Massey Ferguson, ein Familienunternehmen, das zu einer führenden Marke in der Landwirtschaft wurde.

Entdecke die Meilensteine, die die Geschichte unserer Marke geprägt haben.

Meilenstein

1847 - Daniel Massey erste Landmaschinenwerkstatt

1847 - Daniel Massey erste Landmaschinenwerkstatt

Daniel Massey war mehrere Jahrzehnte lang Landwirt, bis er beschloss, sich auf die Reparatur von Maschinen zu konzentrieren und 1847 in Newcastle (Ontario, Kanada) die "Massey Manufacturing Company" gründete. So begann die Geschichte. Vierzig Jahre später (1891) fusionierte das Unternehmen mit "A. Harris, Son and Company" zu "Massey-Harris Limited". Wir sind von Anfang an 'Born to Farm', genau wie Sie. Hergestellt von Landwirten für Landwirte.

1933 - Erschaffung des Ferguson-Systems  ("Ferguson Black“-Traktor)

1933 - Erschaffung des Ferguson-Systems ("Ferguson Black“-Traktor)

Harry Ferguson begann sein Unternehmen mit dem Verkauf von Traktoren für Traktorenhersteller. Er stellte fest, dass die Kupplung von Anbaugeräten zu rudimentär war und begann, eine integrierte Einheit zu entwickeln, um Traktor und Gerät zu koppeln. So schuf er das berühmte "Ferguson-System", das zu einem weltweiten Erfolg wurde. Es ermöglicht, die Kraft auf die Hinter- und Vorderachse zu verteilen und so mehr Halt und Sicherheit zu gewährleisten. Diese Idee führte zur Herstellung des allerersten Prototyps des legendären "Ferguson Black“-Traktors, dem Vorläufer aller modernen Traktoren.

1936 - Einführung des Traktors "Ferguson Brown"

1936 - Einführung des Traktors "Ferguson Brown"

1936 wurde der Traktor "Ferguson Brown" der Öffentlichkeit vorgestellt und in Produktion genommen. Auf der Grundlage des Prototyps "Ferguson Black" wurde dieser legendäre Traktor von Harry Ferguson entwickelt und von der David Brown Company hergestellt. Er war eine echte Revolution und die Landwirte wurden speziell geschult, um die Leistung dieses neuen Traktors zu maximieren. Ihr, als Landwirte, steht im Mittelpunkt von allem, was wir tun und von allem, was wir getan haben. Seid gewiss, dass sich das nie ändern wird.

1953 - Zusammenschluss von Massey Harris und Ferguson

1953 - Zusammenschluss von Massey Harris und Ferguson

Im Jahr 1953 schlossen sich Massey-Harris (Kanada) und Harry Ferguson ltd. (Großbritannien) zu Massey-Harris-Ferguson zusammen. Durch den Zusammenschluss dieser beiden Marken wurde die beste Traktorentechnologie zum ultimativen Anbieter von Landmaschinen. Unser Ziel war es schon immer, euch eine breite Palette von Produkten anzubieten, die euren Anforderungen entsprechen.

1957 - Massey Ferguson wird geboren

1957 - Massey Ferguson wird geboren

Am 19. November 1957, vier Jahre nach der Fusion, wurde aus 'Massey Harris Ferguson' 'Massey Ferguson'. So wurde unsere Marke - wie ihr sie kennt - geboren! ... Und der Rest ist Geschichte.

1957 - Antarctica 1

1957 - Antarctica 1

Im Jahr 1957 begannen Sir Edmund Hillary und sein Team die Expedition Antarctica 1, eine dreimonatige Reise zum Südpol, ausgerüstet mit TE20-Traktoren. Am 4. Januar 1958 erreichten sie ihr Ziel und Hillary berichtete: "Unsere Fergusons haben uns über 1250 Meilen (2000 km) durch Schnee, Eis, Gletscherspalten und Schneestürme gebracht und sind als erste Fahrzeuge zum Südpol gefahren." Euch zuverlässige, moderne und verlässliche Maschinen anzubieten, die überall auf der Welt eingesetzt werden können, liegt in unserer DNA.

1962 - Multipower-Getriebe (MF 65)

1962 - Multipower-Getriebe (MF 65)

Im Jahr 1962 führten wir das Multi-Power-Getriebe ein. Zum ersten Mal konnten Landwirte mit einem einfachen Schalter zwischen hohen und niedrigen Gängen wählen. Einige Jahre später, Ende der 70er Jahre, haben wir die Synchronisationsgetriebe eingeführt, auch beim Ziehen schwerer Lasten konnten wir eine schnelle und sanfte Beschleunigung bis hin zur vollen Geschwindigkeit ermöglichen. Unser Ziel war es von Anfang an, euch bei der Steigerung eurer Effizienz zu unterstützen.

1972 - Einführung des MF 760, des größten Mähdreschers der Welt

1972 - Einführung des MF 760, des größten Mähdreschers der Welt

Im Jahr 1972 war der Mähdrescher MF 760 mit einer Arbeitsbreite von 7,3 m als einer der größten Mähdrescher seiner Zeit bekannt und wurde in Europa eingesetzt. In den späten 1970er Jahren stellte er einen neuen Rekord auf bei die Ernte von 41,6 ha an einem Arbeitstag. Seitdem ist unser Mähdrescherangebot ständig gewachsen, damit ihr eure Arbeit mühelos erledigen könnt!

1977 - MF PowerFlow Schneidwerk

1977 - MF PowerFlow Schneidwerk

Das PowerFlow-Schneidwerk ist eine Innovation, die auch heute noch bei MF-Mähdreschern erfolgreich eingesetzt wird. Dank dieser von den MF-Ingenieuren entwickelten Technologie wird das Erntegut mit Hilfe von Transportbändern gleichmäßig in den Mähdrescher gefördert was eine gleichmäßige Zufuhr in die Maschine gewährleistet und Ernteverluste reduziert. Diese Innovation wurde auf der britischen Royal Show mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

1978 - Elektronische Hubwerksregelung

1978 - Elektronische Hubwerksregelung

In den 70er Jahren wurden die Traktoren immer größer und schwerer. Die MF-Ingenieure beschlossen, den Dreipunkt-Kraftheber mit Hilfe von Elektronik weiterzuentwickeln. So führten wir 1978 die erste elektronische Hubwerksregelung (ELC) ein. Zunächst wurde sie in dem für Nordamerika produzierten Traktor MF 1505 eingesetzt. Seit 1985 ist sie für alle Kunden verfügbar, und zwar für die 110-147 PS starken Traktoren der Baureihe MF 2005.

1986 - Autotronic und Datatronic

1986 - Autotronic und Datatronic

Im Oktober 1986, ein Jahrzehnt nach der Entwicklung der elektronischen Hubwerksregelung, führten wir die ersten ''intelligenten'' Traktoren der Baureihe MF 3000 mit 68-107 PS im Markt ein. Ausgestattet mit einem vollständig integrierten elektronischen Managementsystem, einschließlich Autotronic (einem Getriebesteuerungssystem) und Datatronic (Datenerfassung und Leistungsüberwachung), boten diese Maschinen ein brandneues Design, mit dem wir uns von den bestehenden Systemen abhoben. Die internationale Landwirtschaftspresse sprach von einer "Revolution in der landwirtschaftlichen Mechanisierung". Datatronic gewann drei europäische Landmaschinenpreise und wurde von der Jury der Royal Agricultural Society of England mit der Silbermedaille ausgezeichnet, weil sie "einen bedeutenden und wichtigen Fortschritt in der Konstruktion und Nutzung von Traktoren darstellt“.

1991 - Der Beginn der Fieldstar Ertragskartierung

1991 - Der Beginn der Fieldstar Ertragskartierung

Im Jahr 1991 haben wir die Technologie in der Landwirtschaft einen bedeutenden Schritt nach vorn gebracht, indem wir zum ersten Mal einen Mähdrescher mit einem GPS-gestützten Ertragskartierungssystem eingeführt haben. Damit begann die Ära der 'Präzisionslandwirtschaft'. Diese Innovation brachte eine völlig neue Dimension der Genauigkeit in das Bewirtschaftungs- und Erntemanagement. Bis 1995 waren bereits mehr als 100 dieser Systeme im Einsatz. Ein Jahr später, 1996, führten wir offiziell 'Fieldstar' ein, um alle unsere Aktivitäten in diesem Bereich unter demselben Namen zusammenzufassen.

1992 - Gründung von Massey Ferguson Finance

1992 - Gründung von Massey Ferguson Finance

Im Jahr 1992 gründeten wir MF Finance und waren der erste Hersteller, der eine eigene Finanzierungslösung auf den Markt brachte, um den Kauf moderner und zuverlässiger Maschinen zu ermöglichen. Dieser Service besteht immer noch und heißt jetzt AGCO Finance. Kaum zu glauben, dass wir in diesem Jahr 30 Jahre alt werden!

1994 - Wurde Massey Ferguson Teil des AGCO-Konzerns

1994 - Wurde Massey Ferguson Teil des AGCO-Konzerns

Im Jahr 1994 wurde Massey Ferguson Teil des AGCO-Konzerns. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, Massey Ferguson-Kunden auf der ganzen Welt die zuverlässigsten und leistungsfähigsten Maschinen anzubieten. Darüber hinaus ermöglicht sie den Zugang zu erstklassigen Dienstleistungen, einschließlich AGCO GenuineCare und AGCO Protection. Landwirte können sich so auf die Arbeit auf dem Feld konzentrieren und nicht auf die Wartung der Maschinen, da sie sich darauf verlassen können, dass ihr Besitz durch die finanzielle Stärke einer globalen Marke geschützt ist.

2000 - Produktintegration von Großballenpressen

2000 - Produktintegration von Großballenpressen

Im Jahr 2000 wurde der Hersteller Hesston, welcher seit den 19070er Jahren Pionier im Bereich der großen Quaderballenpressen war, von AGCO übernommen. Diese Gattung wurde mit der Produktion von Kultmodellen wie der Hesston 4910 / MF 190 zu einem der Bestseller des Unternehmens.

2002 - Weltrekord im Pflügen

2002 - Weltrekord im Pflügen

Am 25. März 2002 wurde der MF 8280 Xtra zum neuen Weltrekordhalter im Pflügen, indem er in 24 Stunden eine Fläche von 251.376 ha pflügte. Dieser Rekord wurde seither überboten, bleibt aber ein Mythos, da er der letzte ist, der mit einem Standard-Radtraktor und einem Serienpflug aufgestellt wurde.

2016 - Die neue Produktpalette der Heu- und Futtererntemaschinen kommt auf den Markt

2016 - Die neue Produktpalette der Heu- und Futtererntemaschinen kommt auf den Markt

Im Jahr 2015 haben wir eine beeindruckende Palette neuer Heu- und Futtermaschinen vorgestellt, welche ab der Saison 2016 verfügbar ist. Diese umfassende Produktreihe, die im AGCO-Werk in Feucht in Deutschland entwickelt und gebaut wird, umfasst eine breite Palette hochwertiger und energieeffizienter Mähwerke, Schwader und Zettwender. Unser Ziel war es, ein komplettes Sortiment an zuverlässigen Geräten anzubieten, die über das #MasseyFerguson-Händlernetz erhältlich sind.

Meilenstein 18

Meilenstein 18

Bleiben Sie dran, dieser Meilenstein wird am Montag 10. Oktober enthüllt. Lassen Sie uns unsere 175 Jahre gemeinsam feiern! Bis dahin, nehmen Sie an den Feierlichkeiten teil, indem Sie mit uns in den sozialen Medien in Kontakt treten. Wir sehen uns auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Vertriebspartnersuche